About Barbara Przeklasa

Barbara Przeklasa verantwortet bei der esentri AG den nachhaltigen Marktauftritt auf allen Kanälen sowie die gesamte Unternehmenskommunikation. Als Marketingprofi für B2B bloggt sie am liebsten über Unternehmensneuigkeiten und Events des Oracle Gold Partners.

März 2017

Eine Woche mit esentri in Barcelona (Video)

By |März 13th, 2017|

Es war intensiv, lustig und inspirierend. Mit dem gesamten esentri-Team waren wir sechs Tage in Barcelona, um im Rahmen unseres diesjährigen esentri 2.0 Bootcamp an neuen Digitalisierungslösungen für uns und unsere Kunden zu tüfteln. Ganz nach dem Motto "Work hard, play hard" kam aber auch der Spaß nicht zu kurz ;) Vielen Dank an alle, die die Woche zu einem unvergesslichen esentri-Event gemacht haben!

Der Artikel Eine Woche mit esentri in Barcelona (Video) erschien auf esentri AG - Oracle Gold Partner.

Kommentare deaktiviert für Eine Woche mit esentri in Barcelona (Video)

Februar 2017

Kill the process: Workflows unter die Lupe genommen

By |Februar 27th, 2017|

Ich persönlich stehe mit Prozessen schon immer so ein wenig auf Kriegsfuss. Wie Unkraut sprießen sie bei jedem wachsendem Unternehmen aus dem Boden. Jaaaa, ich weiß. Sie sind wichtig. Richtig aufgesetzt bringen sie Ordnung, Sinn und Orientierung in Abläufe, die einem gewissen Standard unterliegen (was es im Marketing zum Glück nicht so häufig gibt ;)). Genau beim Thema Standard liegt für mich die Krux. Welches Unternehmen, welches Team hat nicht einen unsichtbaren Kollegen mit am Tisch sitzen, der immer gerne bisschen stichelt und "ständige Veränderung" heißt? Bevor man also kurz davor ist, dem besagten Kollegen einen genervten Tritt vor das Schienbein zu geben, ist es an der Zeit, die hauseigenen Prozesse genau unter die Lupe zu nehmen. Mit der Frage "Passt das eigentlich noch so?" haben wir uns tapfer der Aufgabe gestellt und bilderbuchmäßig mithilfe der Customer Journey Mapping-Methode einen unserer internen Prozesse zerlegt.

Der Artikel Kill the process: Workflows unter die Lupe genommen erschien auf esentri AG - Oracle Gold Partner.

Kommentare deaktiviert für Kill the process: Workflows unter die Lupe genommen

Zwischen Himmel un Äad: esentri eröffnet neuen Standort in Köln

By |Februar 20th, 2017|

Die Bahn zum Hansaring zu nehmen lohnt sich eigentlich nicht wirklich. Einen Katzensprung vom Kölner Hauptbahnhof entfernt ragt er schon imposant in die Höhe: der KölnTurm im schicken Mediapark. Hier ist der jüngste Standort von esentri mit Blick auf den Dom zu Hause. Nachdem wir in den letzten Jahren viele Kontakte in NRW aufgebaut und unser Engagement bei Kunden verstärkt haben, wurde es an der Zeit auch hier ein Basislager aufzuschlagen. Neben Ettlingen, Pfäffikon und Nürnberg ist Köln damit der vierte Standort im deutschsprachigen Raum.

Der Artikel Zwischen Himmel un Äad: esentri eröffnet neuen Standort in Köln erschien auf esentri AG - Oracle Gold Partner.

Kommentare deaktiviert für Zwischen Himmel un Äad: esentri eröffnet neuen Standort in Köln

Januar 2017

Fachartikel: Unleashing Java Security

By |Januar 9th, 2017|

Innerhalb von Enterprise-Anwendungen spielen Sicherheits-Aspekte eine wichtige Rolle. Nur autorisierte Benutzer oder allgemein autorisierte Entitäten dürfen auf sensible Daten oder Systemteile zugreifen.

Der Artikel Fachartikel: Unleashing Java Security erschien auf esentri AG - Oracle Gold Partner.

Kommentare deaktiviert für Fachartikel: Unleashing Java Security

Dezember 2016

Mavenize SOA Templates

By |Dezember 5th, 2016|

Ein primärer Fokus von Version 12c der Oracle SOA Suite war die Steigerung der Entwicklungsproduktivität. Zwei prominente Neuerungen sind die Einführung von diversen SOA Templates sowie die Unterstützung von Maven als Build-Tool. Die nun existierenden SOA Templates können in vielen Ebenen der SOA Suite Entwicklung genutzt werden. Sie unterstützen die Entwicklung sinnvoll, haben teilweise jedoch Limitierungen hinsichtlich ihrer Flexibilität. An dieser Stelle wird die Möglichkeit Maven als alternatives Build-Tool in der SCA Entwicklung zu nutzen interessant. Maven bietet mit Archetypes einen eigenen Templating-Mechanismus.

Activiti vs. Oracle BPM Suite: ein Duell auf Augenhöhe?

By |Dezember 5th, 2016|

Ein Vergleich zwischen den BPM Plattformen Activiti und Oracles BPM Suite wirkt wie ein ungleiches Duell. Oracles BPM Suite ist eine umfangreiche und vollständige Softwarelösung und ist gut in die restliche Softwareinfrastruktur von Oracle integriert. Das Open-Source Project Activiti auf der anderen Seite kann nicht mit dem gleichen Funktionsumfang überzeugen, ist aber leichtgewichtig und flexibel.

OSB und Oracle SOA: Sanfte Migration einer Applikation

By |Dezember 5th, 2016|

Am Beispiel einer Elektronischen Akten Applikation soll gezeigt werden, wie diese in eine OSB Umgebung aufgenommen werden kann. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten wie Integration in Mobile Applikation oder Cloud Services, da alle Standardprotokolle benutzt werden können. Ebenso ist ein Aufbau einer Aufgabenliste oder eines Zustimmungsprozesses im Rahmen der SOA OSB Kombination denkbar. Letztendlich sind dank Funktionen im OSB auch Szenarien wie eine sanfte Migration durchführbar.

Integration von BPM Modellen in die BPM Suite von Oracle

By |Dezember 5th, 2016|

Seitdem BPMN sich als Standard für die Modellierung von Prozessflows immer größerer Beliebtheit erfreut, stellt sich die Frage, ob sich BPMN Modelle auch einfach zwischen „standardkonformen“ Modellierungstools austauschen lassen. Zum Austausch und zur Speicherung von Modellen legt die aktuelle BPMN 2.0 Spezifikation XML fest. Die hierbei erzeugte XML-Datei muss einem bestimmten Schema entsprechen. Was bedeutet das für die Integration von Prozessflows, die beispielsweise mit Visio oder einem anderen Modellierungstool erstellt wurden und in die Oracle BPM Suite integriert werden sollen, um sie später in eine ausführbare Umgebung zu versetzen? Welche Unterstützung bietet hierbei die Oracle BPM Suite 12c?

Workflows ganz einfach: Einführung in die Process Cloud

By |Dezember 5th, 2016|

Vor kurzem hat Oracle sein Cloud-Angebot um den Oracle Process Cloud Service (PCS) erweitert. Mit diesem Service steht eine umfangreiche Umgebung zur Verfügung, um Geschäftsprozesse zu modellieren, zu verwalten und auszuführen. In diesem Vortrag wird die Oracle Process Cloud im Detail vorgestellt und mit Live-Beispielen demonstriert. Ferner werden Möglichkeiten zur Integration mit den vorhandenen Diensten aufgezeigt.

Agilität & Datenbank: Eine Ehe mit Höhen und Tiefen

By |Dezember 5th, 2016|

Im Rahmen von Projekten mit agilen Vorgehensweisen gibt es immer wieder Spannungen zwischen den Entwicklern und den "Datenbänklern". In diesem Zusammenhang sind viele Fragenstellungen zunbetrachten, z. B. wie werden Änderungen an DB-Parametern, Tablespaces propagiert. Wer darf Tabellen und Spalten ändern, wie sehen die Verantwortlichkeiten aus, wie erfolgt die Verteilung auf eine Vielzahl von Umgebungen, welche Werkzeuge gibt es und wie sollte der Prozess aussehen, und... und...