Dezember 2016

(Gar) Keine Daten in die Cloud!?

By |Dezember 5th, 2016|

Die Gehaltsabrechnung kommt via SaaS aus dem Web und Onlinebanking geschieht via Tablet oder Smartphone. Privat ist Cloud-Nutzung weit akzeptiert. Betriebliche Marketing- oder Personalabteilungen nutzen ebenfalls schon fleißig Cloud Services. In der IT ist die Zurückhaltung noch immer groß.

Mavenize SOA Templates

By |Dezember 5th, 2016|

Ein primärer Fokus von Version 12c der Oracle SOA Suite war die Steigerung der Entwicklungsproduktivität. Zwei prominente Neuerungen sind die Einführung von diversen SOA Templates sowie die Unterstützung von Maven als Build-Tool. Die nun existierenden SOA Templates können in vielen Ebenen der SOA Suite Entwicklung genutzt werden. Sie unterstützen die Entwicklung sinnvoll, haben teilweise jedoch Limitierungen hinsichtlich ihrer Flexibilität. An dieser Stelle wird die Möglichkeit Maven als alternatives Build-Tool in der SCA Entwicklung zu nutzen interessant. Maven bietet mit Archetypes einen eigenen Templating-Mechanismus.

Activiti vs. Oracle BPM Suite: ein Duell auf Augenhöhe?

By |Dezember 5th, 2016|

Ein Vergleich zwischen den BPM Plattformen Activiti und Oracles BPM Suite wirkt wie ein ungleiches Duell. Oracles BPM Suite ist eine umfangreiche und vollständige Softwarelösung und ist gut in die restliche Softwareinfrastruktur von Oracle integriert. Das Open-Source Project Activiti auf der anderen Seite kann nicht mit dem gleichen Funktionsumfang überzeugen, ist aber leichtgewichtig und flexibel.

OSB und Oracle SOA: Sanfte Migration einer Applikation

By |Dezember 5th, 2016|

Am Beispiel einer Elektronischen Akten Applikation soll gezeigt werden, wie diese in eine OSB Umgebung aufgenommen werden kann. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten wie Integration in Mobile Applikation oder Cloud Services, da alle Standardprotokolle benutzt werden können. Ebenso ist ein Aufbau einer Aufgabenliste oder eines Zustimmungsprozesses im Rahmen der SOA OSB Kombination denkbar. Letztendlich sind dank Funktionen im OSB auch Szenarien wie eine sanfte Migration durchführbar.

Integration von BPM Modellen in die BPM Suite von Oracle

By |Dezember 5th, 2016|

Seitdem BPMN sich als Standard für die Modellierung von Prozessflows immer größerer Beliebtheit erfreut, stellt sich die Frage, ob sich BPMN Modelle auch einfach zwischen „standardkonformen“ Modellierungstools austauschen lassen. Zum Austausch und zur Speicherung von Modellen legt die aktuelle BPMN 2.0 Spezifikation XML fest. Die hierbei erzeugte XML-Datei muss einem bestimmten Schema entsprechen. Was bedeutet das für die Integration von Prozessflows, die beispielsweise mit Visio oder einem anderen Modellierungstool erstellt wurden und in die Oracle BPM Suite integriert werden sollen, um sie später in eine ausführbare Umgebung zu versetzen? Welche Unterstützung bietet hierbei die Oracle BPM Suite 12c?

Workflows ganz einfach: Einführung in die Process Cloud

By |Dezember 5th, 2016|

Vor kurzem hat Oracle sein Cloud-Angebot um den Oracle Process Cloud Service (PCS) erweitert. Mit diesem Service steht eine umfangreiche Umgebung zur Verfügung, um Geschäftsprozesse zu modellieren, zu verwalten und auszuführen. In diesem Vortrag wird die Oracle Process Cloud im Detail vorgestellt und mit Live-Beispielen demonstriert. Ferner werden Möglichkeiten zur Integration mit den vorhandenen Diensten aufgezeigt.

Agilität & Datenbank: Eine Ehe mit Höhen und Tiefen

By |Dezember 5th, 2016|

Im Rahmen von Projekten mit agilen Vorgehensweisen gibt es immer wieder Spannungen zwischen den Entwicklern und den "Datenbänklern". In diesem Zusammenhang sind viele Fragenstellungen zunbetrachten, z. B. wie werden Änderungen an DB-Parametern, Tablespaces propagiert. Wer darf Tabellen und Spalten ändern, wie sehen die Verantwortlichkeiten aus, wie erfolgt die Verteilung auf eine Vielzahl von Umgebungen, welche Werkzeuge gibt es und wie sollte der Prozess aussehen, und... und...

Praxiserfahrung: Mobiler Shopping-Assistent mit Oracle MAF

By |Dezember 5th, 2016|

Im Rahmen eines Hochschulprojektes wurde ein mobiler Shopping Assistent mit Oracle MAF 2.1.2 entwickelt, der die Möglichkeiten von MAF aufzeigt. So wurden u.a. Location Based Services, Barcode Scanning und Indoor-Navigation mit iBeacons implementiert. Das Backend wurde mit REST Services auf Basis der Oracle Middleware realisiert.

APEX und Workfklows: Spaghetticode oder Integration

By |Dezember 5th, 2016|

Oracle Application Express (APEX) erfreut sich als Rapid Application Development Tool für die Entwicklung datenbankzentrischer Webanwendungen großer Beliebtheit. Die Gründe dafür sind unter anderem, dass APEX lizenzkostenfrei verwendet werden kann und die Entwicklung von Eingabemasken durch einen GUI-Editor schnell und einfach vonstatten geht.

Web Relaunch der Statistik Austria: Ein Erfahrungsbericht

By |Dezember 5th, 2016|

Die Bundesanstalt Statistik Österreich ist eine Organisation, die Statistiken aller Art erstellt, einschließlich zusammenhängender Analysen, Prognosen und statistischer Modelle. Mit dem zunehmenden Interesse der Öffentlichkeit an solchen Daten und der immer größer werdenden Datenflut, wurde die Notwendigkeit eines zentralen Dokumenten-Management-Systems mit automatisierten Prozessen und dessen Anbindung an eine Website immer deutlicher. Angefangen bei der Konzeption und Inbetriebnahme des ersten Enterprise Content Management Systems 2004, über mehrere (Re)launches der Website und des Intranets, entwickelte Silbury für Statistik Austria bis heute Erweiterungen für Backend & Web und leistet Support.