Januar 2015

ADF Fitness Center 2015, JavaLand 2015 und DOAG DevCamp 2015

By |Januar 27th, 2015|

Auch dieses Jahr kommen die Community-Events nicht zu kurz. Je zwei Tage wurden dieses Jahr seitens der DOAG und Deutschen ADF Community für die Events spendiert. Los geht’s im Februar mit dem Oracle ADF Fitness Center in Düsseldorf. Im März gibt es die zweite Auflage des JavaLands im Phantasialand, Brühl. Das DOAG DevCamp findet dann im März in Frankfurt statt. Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zusammengestellt: ADF FitnessCenter 2015 Datum: Do, 26.02.2015 10:00 – Fr, 27.02.2015 16:00 Location: Oracle Geschäftsstelle Düsseldorf Hamborner Str. 51 40472 Düsseldorf Thema: Sind Sie an der Entwicklung von Unternehmens-Applikationen mit dem Oracle Application Development Framework (ADF) und ihrer Integration in eine Middleware-Architektur interessiert? Dann ist dieser zweitägige Event genau richtig für Sie. In der Düsseldorfer Geschäftsstelle von Oracle können Sie sich mit Gleichgesinnten austauschen, eigene Ideen zur Diskussion stellen und praktische Lösungen ausprobieren. Das Programm wird Fachvorträge und Diskussionsrunden enthalten aber auch ausreichend Raum für die praktische Arbeit und das Networking bieten. Schwerpunkte des diesjährigen Events werden die Themen „ADF, Mobile Development und Cloud“ sowie „ADF Performance Monitoring und Tuning“ sein. Bei der Auswahl der Themen aber entscheiden Sie mit. Um die beiden Tage lebendig und aktuell zu gestalten, werden wir diesmal das Vortragsprogramm gemeinsam mit Ihnen vor Ort festlegen. Wir bitten Sie daher, Ihre Ideen und Themenvorschläge zum Event mitzubringen. Für das Live Hacking sollten Sie einen Rechner mitbringen, auf dem bereits eine aktuelle Entwicklungsumgebung des Oracle JDeveloper oder des Oracle Enterprise Pack for Eclipse (OEPE) installiert ist. Die Teilnahme am ADF Fitness Center 2015 ist kostenfrei. Weitere Informationen Hier geht’s zur Anmeldung: http://eventreg.oracle.com/profile/web/index.cfm?PKWebId=0x1800268f34 Übernachtungsempfehlung der DOAG:

Kommentare deaktiviert für ADF Fitness Center 2015, JavaLand 2015 und DOAG DevCamp 2015

Dezember 2014

Viel Glück und Gelingen im neuen Jahr 2015

By |Dezember 31st, 2014|

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende. Wir blicken auf ein erfolgreiches und spannendes Jahr zurück, in dem wir einige Highlights erleben und mitgestalten durften. Da wären zum Beispiel Januar: Das erste DOAG BarCamp in der Münchener Allianz Arena. enpit unterstützt das BarCamp als Gold-Sponsor. März: enpit-Verstärkung im Bereich Marketing, Office und Development April: Gründung der Scope Alliance und erste gemeinsame Veranstaltungen und Projekte Juni: DOAG 2014 Development in Düsseldorf mit 2 enpit Vorträgen Juli: enpit-Verstärkung im Bereich Sales und Business Development August: enpit wird Oracle Gold Partner Nov: Professional Scrum Master Zertifizierung durch 2 enpit Mitarbeiter Nov: DOAG 2014 Konferenz und Ausstellung mit 4 enpit Vorträgen, dem scope alliance Stand und der legendären esentri VIP-Party. Neben den Events gingen wir natürlich unserer Leidenschaft nach und unterstützten unsere Kunden über das Jahr hinweg in kleinen und großen Projekten branchenübergreifend die Oracle Technologien ADF, WebCenter, WebLogic und MAF (Mobile Application Framework) zur effizienten Umsetzung von Fachanwendungen einzusetzen. Wir bedanken uns bei allen unseren Freunden, Kunden und Partnern für das Vertrauen und die erfolgreiche Zusammenarbeit in 2014. Für das Jahr 2015 wünschen wir viel Glück, Gesundheit, Kraft und Gelingen in beruflichen wie auch privaten Vorhaben!

Kommentare deaktiviert für Viel Glück und Gelingen im neuen Jahr 2015

November 2014

DOAG 2014 Rückblick

By |November 25th, 2014|

Letzte Woche fand die DOAG 2014 Konferenz und Ausstellung im Nürnberger Congress Center unter dem Motto “Experience Passion” statt. Mit rund 2000 Fachbesuchern ein neuer Besucherrekord! Konferenz und Vorträge Es gab wie jedes Jahr ein spannendes, mit qualifizierten Vorträgen dotiertes Programm rund um aktuelle Themen im Bereich Oracle Datenbank, Fusion Middleware, ADF, SOA, BPM, ACM,WebCenter, IoT, Mobile (MAF), DWH & BI und nicht zu letzt alles Neuigkeiten rund um die Oracle Cloud Services. Insgesamt über 450 interessante Fachvorträgen lockten die Teilnehmer in die Veranstaltungssäle. Dieses Jahr waren wir mit 3 Vorträgen und einem Demo-Kino (zusammen mit Oracle) vertreten. Unsere Vorträge können Sie sich gerne über Slideshare nochmals ansehen. Viel Spaß dabei: Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service from Andreas Koop Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF from Ulrich Gerkmann-Bartels WebCenter Portal – Integrate Custom taskflows from Andreas Koop Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge from Ulrich Gerkmann-Bartels Scope Alliance und Experten-Kurzbeiträge Die Scope Alliance war dieses Jahr zum ersten Mal auf der DOAG mit eigenem Stand vertreten. Gemeinsam mit ISE, Silbury, esentri und enpit standen wir für Gespräche und Experten-Kurzbeiträge zum Oracle Middleware Stack zur Verfügung. Von allen Partnerfirmen wurden Experten-Sessions angeboten zu Oracle WebCenter, ADF, SOA, Cloud und Infrastruktur. Neben dem Experten-Beitrag zum Oracle Java Cloud Service und dem Betrieb von ADF Applikation in der Cloud von Hr. Koop hat Herr Gerkmann-Bartels über “5-Mythen der Oracle Forms-Modernisierung” referiert, sowie eines der Hypethemen rund um Virtualisierungstechniken – nämlich Docker – aufgegriffen und in einem Speed Testdrive demonstriert. Die Folien dazu können Sie ebenfalls online einsehen: Die 5 mythen-der-forms-modernisierung from Ulrich Gerkmann-Bartels Was ist Docker ? from Ulrich Gerkmann-Bartels Netzwerken in kreativer Atmosphäre – sponsored by Slibury Mittlerweile hat es Tradition, dass Silbury nach dem ersten Tag am Abend zu einer stets kreativen Location zum aktiven Austausch und gemütlichen Verweilen einlädt. Dieses Jahr ging es ins Nürnberger FabLab, ein Ort an dem gebaut und getüftelt wird. Nach leckeren Snacks und Bier wurden wir in Gruppen aufgeteilt und durften Roboter bauen, die am Ende in den Kategorien Design, Schnelligkeit und Tanzverhalten gegeneinander antraten. Nach anfänglicher Skepsis stellte sich sehr schnell Spiel, Spaß und kreatives Miteinander ein. Klasse! Wir sind schon ganz gespannt, was sich Silbury im nächsten Jahr einfallen lassen wird Nachfolgend einige Impressionen: Community Event und VIP-AfterShowParty Am Mi Abend wurde dann kräftig gefeiert. Rolf Stahlhofen und Co. haben die Stimmung mächtig aufgeheizt! Es war ein tolles Event, welches auch noch zu später Stunde, die Möglichkeit zu interessanten Gesprächen mit Partnern und Kunden bot. Nach dem Community-Event ging es dann für geladene Gäste per VIP-Shuttle in den Goja-Club. esentri hatte zur VIP-AfterShow-Party geladen. Ca. 180 Gäste waren anwesend und haben bis in die Morgenstunden passioniert Gespräche vertieft und natürlich auch getanzt. Es war ein legendärer Abend, der bei den Anwesenden nicht so schnell vergessen werden wird Das war richtig gut! Schulungstag am Freitag Am Freitag durften wir den Schulungstag mit dem Seminar “Oracle ADF Advanced – das passende Rüstzeug für erfolgreiche Projekte” gestalten. Ulrich war noch voller Energie und hat in seiner gewohnt lebhaften Manier, Best Practices, Tipps und Kniffe inkl. 2 Hands-On Sessions den Teilnehmern mit auf den Weg gegeben. Fazit, Ausblick und weitere Informationen Die DOAG Konferenz war wieder perfekt organisiert und bot ein exzellentes Programm sowie erstklassige Bewirtung. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen DOAG Mitwirkenden bedanken und freuen uns jetzt schon auf die DOAG 2015 Konferenz + Ausstellung!  DOAG 2014 Homepage Zu den Vorträgen von enpit, Ulrich Gerkmann-Bartels,  Andreas Koop

Kommentare deaktiviert für DOAG 2014 Rückblick

September 2014

Oracle Open World Tag 2 – “Keynote” zur Forms Evolution & Larry

By |September 28th, 2014|

Pünktlich um 7 Uhr sind wir heute morgen schon ins Moscone Center gefahren. Reichlich früh für einen Sonntag, aber Markus hatte das Vergnügen die erste Session der OOW zu halten - und der Raum war pickepackevoll!

Der Artikel Oracle Open World Tag 2 – “Keynote” zur Forms Evolution & Larry erschien auf esentri AG - Oracle Gold Partner.

Kommentare deaktiviert für Oracle Open World Tag 2 – “Keynote” zur Forms Evolution & Larry

Juni 2014

Das neue ADF 12.1.3 ist da – Tablet First Design im Fokus

By |Juni 27th, 2014|

Am Do, den 26.06.2014 war es endlich soweit. Nach vorheriger Ankündigung, dass es im Juni noch das ADF 12.1.3 Release geben würde, hat Oracle den Vorhang gelüftet und die brandneue Version im Zuge des Fusion Middleware Releases gemeinsam mit SOA/BPM Suite und WebLogic 12.1.3 freigegeben. Das neue Release ist per Download der entsprechenden JDeveloper 12.1.3 Version für jedermann unmittelbar verfügbar. Selbstverständlich haben wir die neue Version gleich ausprobiert. Zu den besonderen Merkmalen für den Endanwender von Applikationen auf Basis von ADF 12.1.3 zählen Features rund um Tablet First, Responsive und Flat Design. Man merkt unmittelbar, dass hier bereits die Weichen für das „Simplified UI“ und “Alta Skin“ gestellt werden. Tablet First Page Template enthalten. Die Richtung und Vision ist klar vorgegeben. Verbesserte und viele neue Visualisierungsmöglichkeiten für intuitive und tabletfähige Dashboards sind standardmäßig enthalten. Entwickler dürfen sich ebenfalls freuen. Von der Community angeforderte Features wurden mit dem neuen Release bereitgestellt Java SE 8 Support Maven Verbesserungen Media Queries in ADF CSS-Dateien Zahlreiche neue Visualisierungskomponenten (ADF DVT) Annotationen für DataControls Groovy Debugging Neue af:deck Komponente für visuell ansprechende Kacheln Verbesserter Support für JAX-RS (1.1 und 2.0) Verbesserungen des WADL Viewers und HTTP Analyzers WebSockets Eigenschaften im Property-Inspektor   Weitere Informationen Oracle ADF 12.1.3 New Features Download Oracle JDeveloper 12.1.3 Demo der neuen ADF Deck Komponente in 12.1.3 von Andreas Koop

Kommentare deaktiviert für Das neue ADF 12.1.3 ist da – Tablet First Design im Fokus

Live-Blog ADF Community Meeting am 3. Juni 2014

By |Juni 3rd, 2014|

Heute hat sich wieder die deutsche ADF Community in Düsseldorf getroffen. Viele bekannte ADF Enthusiasten, aber auch neue Teilnehmer, sowohl Partner- als auch Kundenseitig. Toll! Nach kurzer Vorstellungsrunde ging es mit einem Vortrag zum Thema Forms-Modernisierung weiter. 10:30 – Modellgetriebene Entwicklung am Beispiel einer Forms Modernisierung (Markus Klenke ‐ Team GmbH) Markus führt in die Grundlagen der Modelgetriebenen Softwareentwicklung ein (MDSD). Anschließend stellt er den entwickelten Migrationsassistenten vor und zeigt das Tooling im Detail. Für technisch Interessierte: Der Ansatz transformiert die bestehenden Forms Komponenten in ein plattformunabhängiges Modell (PIM), anschließend lässt sich dieses Model restrukturieren und anreichern. Von da aus wird über Generierungstemplates der Zielcode in ADF generiert. Es werden komplette JDeveloper Workspaces erzeugt. Auf dieser Basis lässt sich die Zielanwendung in ADF weiter entwickeln. Eingesetzte Technologien sind Eclipse IDE mit den Komponenten / Features EMF – Eclipse Modeling Framework CDO – Zentrales Repository für die Modellablage Eclipse Acceleo (Template-Engine / Sprache) Oracle JDeveloper Der MDSD Ansatz ist nicht neu. Zu sehen, dass dieser “akademische Ansatz” über PIM -> PSM -> Zielcode funktioniert… Hut ab! 12:05 – Umsetzung elektronischer Workflows mit Business Process Modelling (BPM) und ADF (Volker Hermsmeier, IT‐Beratung) Nach einer kurzen Pause berichtete Herr Volker Hermsmeier aus der Praxis von ADF/ BPM Projekten. Ausgangslage waren Forms Anwendungen, die keine Prozesssorientierung boten. Nach einer Evaluierungs/Proof-Of-Concept Phase hat man sich für Oracle BPM entschieden und eigenentwickelten ADF-Komponenten für die Human-Tasks. Geringer Prozessdruchlaufzeiten, Übersicht über laufende Prozesse, geringere Fehlerquoten und verkürzte Einarbeitungszeiten waren Hauptmotivation für die Einführung einer BPM-Lösung. Darüber hinaus standen aber auch - Verbesserung der Benutzeroberfläche - Veringerung der Suchzeiten - Schnelle Bedienung im Vordergrund. Fachanwender haben eine Modernisierung der Oberfläche gewünscht! Für den Projekterfolg war ausschlaggebend, dass man sich auf das Notwendigste eingeschränkt hat und somit eine Vereinfachung der BMPN-Diagramm sicherstellte. Z.B. Einschränkung des BPMN Umfangs. Wesentlicher Benefit des Gesamtprojektes: Stetige Optimierung der Prozesse (auch schon während der Analyse-Phase)! 13:45 – ADF Community: Status, Updates und Planung - Annegret Warnecke und Lorenz Keller berichten über den erfolgreichen Verlauf der ADF Projekt Sessions aus 2013/2014. Durchweg sehr positives Feedback der Projekt-Session im Zeitraum Feb. 2013 – Feb. 2014: Gute Unterlagen, Tolle Konzept, Wahnsinns-Leistung! Ferner zeigte das Feedback, dass noch folgende Themen genauer betrachtet werden wollen: MDS Customization / Personalization. ADF Mobile. Freiwillige vor Für die Zukunft ist geplant, die Sessions weiterhin anzubieten. Details wurden diskutiert und werden in nächster Zeit bekannt gegeben. - ADF Spotlight Sessions sind über die Mediathek verfügbar und können auch im Nachgang angeschaut werden. Vorschläge sind wie immer willkommen zu den Kategorien: Programmierbeispiele, Architektur & Integration , Projecktreferenzen, Best Practices. Also alle 14-Tage freitags 08:30 Uhr an der WebSession teilnehmen und gerne auch selbst eine Session halten. Die nachgefragten Themen sind: ADF 12c, Architektur und Best Practices! - ADF Buch ist ein Community Projekt, dass deutschsprachigen Inhalt zu Schnelleinstieg, Lernen am Beispiel, Architektur, Spezialthemen und ADF Mobile in einem eBook bündelt. Mehrere Oracle Partner sind involviert und arbeiten mit Hochdruck am Release. 15:00 – What you see is what you get: Mobile UI Development with ADF and ADF Mobile (Luc de Bors ‐ AMIS) Luc Bors ist Autor des kommenden „ADF Mobile“ Buches. Er weist darauf hin, dass es in Q3 2014 verfügbar sein wird. Super Nachricht! Wir freuen uns drauf! In seinem Vortrag geht er auf die Möglichkeit der ADF Optionen im Hinblick auf Browser- als auch Hybrid-Mobile Anwendungen ein. Dabei zeigt er live die neusten ADF Faces Komponenten wie SpringBoard und Paneldrawer, um „Simplified UIs“ zu erstellen. Zum Abschluss stellt er sich den Experten-Fragen und gibt Ausblick auf zukünftige Möglichkeiten mit ADF Mobile. 16:24 – ADF – The Road Ahead to 12.1.3 und 12.1.4, Frank Nimphius Zum Abschluss des Community-Meeting gibt Frank Nimphius (ADF Product Manager) einen Ein- und Ausblick auf die Features der kommenden ADF Versionen ADF 12.1.3 / ADF 12.1.3.1 und ADF 12.1.4. Ich kann nur sagen – Sehr spannend, was da alles auf uns zukommt! Natürlich alles unter Vorbehalt! Kann auch alles noch anders kommen als man denkt - Verbesserter Support für ADF in Eclipse - Support for Java SE 8 - Improved Responsive Layout Support - Neues Tablet First Page Template - ADF Business Components REST Support - ADF Deck component (af:deck) und vieles mehr! Weitere Details werden hier nicht verraten;) Jetzt gleich zur ADF Community anmelden und das nächste Mal alle wichtigen Infos aus erster Hand erfahren. 17:00 – Ende Fazit: Klasse, die (deutsche) ADF Community! Es war schön, mal wieder alle von Angesicht zu Angesicht zu sprechen und über die aktuellen Themen rund um ADF aber auch die Community-Aktivitäten zu planen. Vielen Dank auch an für alle Presenter.   Weitere Informationen Deutsche ADF Community Gruppe bei  XING Deutsche ADF Community bei Twitter Ulrich Gerkmann-Bartels im Interview zu “Forms Modernisierung” Oracle ADF bei enpit Oracle ADF – Produkt Homepage

Kommentare deaktiviert für Live-Blog ADF Community Meeting am 3. Juni 2014

Mai 2014

Forms Evolution statt 1:1 Ablösung – Gerkmann-Bartels spricht Klartext

By |Mai 27th, 2014|

Das Thema “Oracle Forms Modernisierung” ist seit Jahren in aller Munde. Nach wie vor bleibt für viele Entscheider die Frage, ob man eine 1:1 Migration anstreben oder lieber einen evolutionären Prozess präferieren sollte, um im Zuge der Modernisierung die bestehende IT weiter zu entwickeln und aktuelle Themen rund um Mobility & Cloud zu adressieren. Im Interview mit Michael Krebs (esentri) bei der vierten Ausgabe der Duesentrieb-Lounge spricht Herr Gerkmann-Bartels, anerkannter Experte (Oracle ACE) für die Oracle Fusion Middleware und Spezialist für das Oracle Application Development Framework (ADF),  klare Worte und erläutert, warum eine 1:1 Ablösung oft  zu kurz greift. Und nun viel Spaß beim Video   Weitere Informationen Lesen Sie das komplette Interview zur Oracle Forms Modernisierung im esentri blog Sprechen Sie mit Herrn Gerkmann-Bartels über Ihr Anliegen

Kommentare deaktiviert für Forms Evolution statt 1:1 Ablösung – Gerkmann-Bartels spricht Klartext